Tipps für Ihre Anfrage

Es ist soweit. Die große Feier steht an und Sie wollen anfragen, ob wir bei Ihnen an diesem Tag die Tanzfläche füllen können. Doch wie geht das eigentlich? Eine dreizeilige Mail, in der nur gefragt wird, was das denn kostet, wird viele Rückfragen aufwerfen.

Dies soll ein Guide zur effizientesten möglichen Buchungsanfrage sein. Dadurch können wir zielstrebig antworten und den Email-Verkehr bis zur Klärung der Rahmenbedingungen aufs Nötigste reduzieren.

1. Dauer des Konzerts

Dieser Faktor beeinflusst den Preis wesentlich. Übliche Abläufe, die sich bewährt haben, sind z.B. zwei oder drei Sets à 45min, unterbrochen durch Pausen von je ca. 15-20min. Auf Hochzeiten kann das ganz anders aussehen, wenn zwischendurch Spiele u.Ä. stattfinden. In solche Planungen lassen wir uns auch gerne einbeziehen, damit die Tanzmusik-Blöcke sauber von etwaigen Einlagen getrennt werden können und der Abend einen schönen Ablauf bekommt.

Auch Varianten wie kleine Sets à 20-30min sind denkbar – wie auch immer die Planungen dahingehend aussehen: Wir brauchen diese Information und werden in jedem Fall danach fragen.

2. Größenverhältnisse

Ein 20m² Keller mit 10 Zuhörern oder ein 300m² Saal mit 1000 Zuhörern und reichlich Bühnenplatz? Die Größenverhältnisse sind sehr wichtig für die Planung, um beispielsweise festzulegen, welches Equipment wir einplanen müssen.

3. Vorhandenes Equipment

Beschallungsanlage, Mischpult, Lichttechnik, Klavier/Flügel, Mikrofone, Stative, Schlagzeug...
Selbstverständlich haben wir eine vollständige akustische Ausstattung zur Verfügung, die wir mitbringen können. In vielen Fällen ist das jedoch gar nicht notwendig. Sollten Dinge bereits vor Ort sein, die wir mitbenutzen können – von Instrumenten bis hin zu Kabeln – kann das in vielen Fällen für uns Transportaufwände und für Sie Kosten ersparen. Derartige Informationen nehmen wir gerne entgegen.

4. Für wen spielen wir?

Auch hier ist zu unterscheiden. Ob wir einen öffentlichen Gig spielen, vielleicht auch noch open air, einen Kneipenabend, eine Firmenfeier oder aber einen intimen Geburtstag im kleinen Kreise beschallen, ist vorher zu klären.

5. Wo spielen wir?

Eigentlich eine Selbstverständlichkeit und das vergisst eigentlich auch nie jemand uns mitzuteilen.
Für Auftritte außerhalb Berlins behalten wir uns vor, Fahrtkosten pauschal zu berechnen, die von der Entfernung abhängig sind. Bei sehr weit entfernten Auftritten kann es sein, dass wir dort übernachten müssen. Siehe hierzu auch unsere -> AGB

Mit all diesen Infos fällt es uns leicht, in die Preisverhandlungen mit einer realistischen "Hausnummer" einzusteigen.